standanmeldung_slider 1188 0606 1511 1652 2423 4127 4169 8723x 4413x 4432x 5274x 2987x 8024x 8068x 9084x 0755x 1706 1922 2486-1 3237 bild17

Schlussbericht RETTmobil 2014

Zahlreiche Rekorde und sehr hohe Zufriedenheit

 

Erfolgsbilanz der 14. RETTmobil 2014: 25.250 Menschen pilgerten ins Mekka des Rettungswesens

 

Die beste RETTmobil aller Zeiten sorgt für neue Rekorde und wird von den Ausstellern sowie vom Fachpublikum sehr positiv bewertet, wie eine aktuelle Befragung ergab. Die 14. RETTmobil 2014 bestätigt: Fulda ist mit dieser Ausstellung der Superlative das Weltzentrum des Rettungswesens. Die Leitmesse vom 14. bis zum 16. Mai übertraf alle Erwartungen und setzte neue Bestmarken: 25.250 Fachbesucher aus aller Welt wurden gezählt (2013: 24.325). 482 Aussteller aus 19 Nationen - so viel wie nie zuvor - präsentierten sich auf dem über 70.000 Quadratmeter großen Gelände mit erstmals 20 Hallen.

 

Der größte Ansturm auf die internationale Leitmesse für Rettung und Mobilität wurde am Donnerstag mit 9.475 Besucherinnen und Besuchern registriert. Am Mittwoch waren es 8.735, am letzten Tag 7.040 gewesen.

 

Hochzufrieden sind alle: die Besucher, die Aussteller und die Veranstalter des weltweit wichtigsten Forums für Innovation, Sicherheit, Qualität, Kompetenz und Weiterbildung. „Die Zahlen der Besucherbefragung sind sensationell“, kommentiert Manfred Hommel, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Hersteller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen (IKR), des ideellen Trägers der Leistungsschau. Die Resultate der Umfrage, durchgeführt von der studentischen Unternehmensberatung Furecon aus Fulda unter Leitung von Professor Dr. Christian Behrends, die in ihrem vorläufigen Ergebnis einen eindeutigen Trend ausweisen, eröffnen laut Hommel „sehr positive Zukunftsperspektiven“. 88 Prozent der Befragten bewerteten in ihrem Gesamturteil die 14. RETTmobil mit gut bis sehr gut. Zwei Drittel der Fachbesucher gaben an, voraussichtlich auch die RETTmobil 2015 zu besuchen.

 

Ausgesprochen positiv äußersten sich auch die Aussteller und lobten das enorme Besucherinteresse, die reibungslose Organisation und den zentralen Standort. IKR-Vorsitzender Hommel bewertet es als einzigartig, dass während der Messe viele Geschäfte nicht nur angebahnt, sondern auch abgeschlossen worden seien.

 

Mit sehr großem Interesse wurde die RETTmobil von der lokalen, regionalen und internationalen Medien und der Fachpresse begleitet. Über 70 Journalisten waren akkreditiert und kamen beispielsweise aus der Schweiz, aus Schweden oder Großbritannien.

 

Die Gesamtbilanz bestätigt auch die Arbeit von Petra Dehler-Udolph und Dieter Udolph, Geschäftsführer der Messe Fulda GmbH, zuständig für Planung, Vorbereitung und Durchführung der global einmaligen Leistungsschau. „Mit einem derartigen Ergebnis haben nicht gerechnet. Deshalb sind wir sehr zufrieden und stolz auf den Erfolg, der erneut auf einer konzentrierten einjährigen Vorbereitungszeit gründet“, sagen die Messe-Macher. Die Zufriedenheit der Aussteller belegt Petra Dehler-Udolph auch mit der Tatsache, dass nahezu 75 Prozent aller Anbieter bereits für die 15. RETTmobil angefragt, reserviert oder gebucht hätten.

 

Hommel weist auf die Internationalität der RETTmobil hin. Die Zahl der Fachbesucher aus aller Welt habe zugenommen. Gruppen kamen unter anderem aus Osteuropa, aus den USA, aus dem Iran und aus den Arabischen Emiraten. Die Messe sei mit nichts vergleichbar und dokumentiere den hohen Standard der technischen und medizinischen Ausstattung des international vorbildlichen Rettungswesens in Deutschland.

 

Bewährt haben sich wieder das hochkarätige Rahmenprogramm mit den gut besuchten Vorträgen auf dem Messeforum sowie die Seminare und Workshops der medizinisch-rettungsdienstlichen Veranstaltungen. Professor Dr. Peter Sefrin, wissenschaftlicher Leiter des Bereichs Fortbildung, nannte als besonders stark nachgefragte Themen den Einsatz bei Großveranstaltungen und Katastrophen, Kindernotfälle und Reanimation. Die Fortbildung sei freiwillig, finde in der Freizeit der Teilnehmer statt und müsse von ihnen privat finanziert werden.

 

Die 15. RETTmobil findet vom 6. bis zum 8. Mai 2015 auf der Messe Galerie in Fulda statt.

RETTmobil 2019
Eintritt: 15 Euro
Park kostenlose Besucherparkplätze
Bus Kostenloser Shuttle-Bus
Anfahrt Wolf-Hirth-Straße, 36041 Fulda

banner_haensch_de banner_tech2go_de banner_hella
banner_peli2 banner_peli banner_weinmann
banner_fleischhacker banner_audi18 banner_sgard
banner_thieme banner_stollenwerk banner_corpuls
banner_stem banner_seiz
banner_brigade banner_mobitec

 


retter_tv   retter_tv